Home  | Impressum | Sitemap | KIT
Kolb
Wissenschaftlicher Programmsprecher am KIT
Prof. Dr. Thomas Kolb
+49-721/608-24382

thomas.kolb(at)kit.edu 

Susann Schäfer
Dr. Susann Schäfer
Programm-Management
+49 721 608-24749

susann.schaefer(at)kit.edu 

Helmholtz-Programm: Energieeffizienz, Materialien und Ressourcen

– für den Umbau der Energieversorgung
Topics Topic 5 Topic 4 Topic 3 Topic 2 Topic 1

 

Für den Erfolg der Energiewende ist neben der massiven Erhöhung des Anteils der erneuerbaren Energien auch die deutliche Steigerung der Effizienz bei der Bereitstellung und der Nutzung von Energie, Ressourcen und Materialien von entscheidender Bedeutung. Die bis 2050 angestrebte Halbierung des Primärenergieverbrauchs und Reduktion von Treibhausgasemissionen bis zu 80 % gelingt nur durch eine Vernetzung und Optimierung der Prozessketten, die Ressourcen, Materialentwicklung, Verfahrenstechniken und Energiewandlungsprozesse als Gesamtsystem behandeln. Gleichzeitig muss die beim Umbau der Energieversorgung erforderliche außerordentliche Flexibilität im Hinblick auf Brennstoffarten, Energiebereitstellung und zugehörig Infrastruktur entwickelt werden, um komplementär zu erneuerbaren Energien den Energiebedarf von Gesellschaft und Industrie bedarfsgerecht, wettbewerbsfähig und umweltverträglich zu decken.

Diesen Fragestellungen wird am KIT in folgenden Themengebieten in Kooperation mit den Partnern aus der Helmholtz-Gemeinschaft nachgegangen:

  • Effiziente, flexible Kraftwerkstechnik: für die Weiterentwicklung sowohl zentraler als auch dezentraler Kraftwerke hinsichtlich hoher Brennstoff- und Lastflexibilität bei weiter steigender Effizienz

  • Energieeffiziente Prozesse: im Fokus steht die Steigerungen der Energieeffizienz über die jeweiligen Prozessketten und zugleich eine Reduzierung des daran gekoppelten Ressourcenverbrauch

  • Methoden und Konzepte zur Materialentwicklung: tragen der wachsenden Bedeutung von Materialien bei Entwicklung und Effizienzsteigerung von Energiewandlungs- und industriellen Prozessen Rechnung

  • Effiziente Nutzung von Energierohstoffen:trägt zur wesentlich zur Stabilisierung zukünftiger Energieversorgungssysteme mit sehr hohem Anteil fluktuierender Energieträger bei

  • Ressourcentechnologie: Entwicklung von energie- und materialeffizienten Technologien für mineralische und metallhaltige Ressourcen